Vorstellung unserer Unternehmensgruppe – Standort Hildburghausen

Hallo!

Die LINAMAR SEISSENSCHMIDT Forging Group besteht aus insgesamt sieben Unternehmen, welche ihre Standorte in Halver, Hildburghausen, Wilson (USA), Gyöngyös (Ungarn) und an unserem Hauptstandort in Plettenberg haben. Heute möchte ich Euch unser Werk in Hildburghausen vorstellen. Ihr wollt mehr über unseren Standort in Hildburghausen erfahren? Dann klickt auf Weiterlesen.

Unser Standort in Hildburghausen ist mit 17 Mitarbeitern das kleinste Werk der Gruppe und stellt als Nocken-Kompetenzzentrum den Spezialisten für die Nockenfertigung dar. Genau wie in Plettenberg, Hildburghausen, Wilson und Gyöngyös, befindet sich auch in Hildburghausen die Warmumformung.

In den letzten Jahren hat die LINAMAR SEISSENSCHMIDT Forging Group einige Investitionen getätigt, um die Position als Nockenspezialist weiter ausbauen zu können. Die Fertigung der Nocken erfolgt daher zukünftig auf zwei vollautomatischen Mehrstufenpressen der Firma Hatebur.
Bisher hatten wir an unserem Standort in Hildburghausen nur eine Hatebur-Presse, die zweite befindet sich aktuell aber im Aufbau und wird auch bald für die Produktion eingesetzt. Mit der zweiten Presse können demnächst um die 48 Millionen Nocken an diesem Standort hergestellt und bearbeitet werden.

In der nächsten Zeit werden wir Euch auch die weiteren Werke kurz vorstellen.

Bis dann,

Johanna

Hildburghausen, Standort, Unternehmen, Vorstellung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.