Vom Schreibtisch ab hinter die Schulbank

Hallo zusammen,

Ende März ging es für uns in die Berufsschule zu unserem ersten Schulblock. Das heißt, dass wir bis zu den Sommerferien fünf Mal die Woche zur Berufsschule nach Halver fahren. Wenn Ihr mehr darüber erfahren wollt, klickt auf Weiterlesen.

In dieser Zeit sind wir natürlich nicht im Unternehmen, was, wie Ihr Euch vorstellen könnt, eine mittelschwere Umstellung für uns war. Zunächst einmal müssen wir morgens früher aufstehen, denn wir fahren ungefähr 45 min zu unserer Berufsschule. Das war vorher natürlich etwas entspannter morgens, da wir alle auch in Plettenberg wohnen und es daher nicht weit zur Arbeit haben. Wir konnten uns aber mittlerweile gut an den Ablauf gewöhnen.
Unterrichtet werden wir in verschiedenen Fächern. Die Wichtigsten sind Steuerung und Kontrolle, Wirtschafts- und Sozialprozesse und das Fach Geschäftsprozesse. Dort lernen wir zunächst einmal die „Basics“ im kaufmännischen Arbeiten wie Buchführung, Arbeitsrecht oder Beschaffungsprozesse zu verstehen.

In den Osterferien wurden diejenigen von uns, die nicht im Urlaub waren, im Unternehmen in Abteilungen eingesetzt, in die wir während dem normalen Verlauf der Ausbildung nicht reinschnuppern können. Das war eine super Erfahrung, über die wir auch noch berichten werden. Vorletzte Woche haben wir unsere ersten Klausuren geschrieben und alle mit guten Noten abgeschlossen. Damit startet dann der „Klausur-Marathon“ mit ein bis zwei Klausuren wöchentlich, was viel klingt, aber wenn man im Unterricht gut aufpasst, muss man viel weniger selbst zu Hause machen. Das ist unserer Meinung nach ein klarer Vorteil des Blockunterrichts. Wir können uns jetzt voll und ganz auf die Schule konzentrieren und danach dann wieder auf die Arbeit.

Wir sind gespannt, wie die nächsten Wochen laufen und freuen uns aber auch, unsere Kollegen/-innen bei SEISSENSCHMIDT wieder zu sehen.

Bis bald 🙂

Louis, Eron, Jenny und Birte

Blockunterricht, Erfahrungen, ESBK Halver, Schule, SEISSENSCHMIDT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.