Update aus Kanada von Chris und Noah

Hallo Zusammen,

heute gebe ich euch mal ein kleines Update von Chris und Noah aus Kanada.

Wie ihr vielleicht aus meinem letzten Post von vor vier Wochen  wisst, sind die beiden für ein Jahr zu Trainingszwecken nach Kanada geflogen.

Klickt einfach auf den Button Weiterlesen, dann kommt ihr direkt zum Bericht von Chris und Noah.

Viel Spaß beim Lesen! 🙂

Eure Lena

Hallo Leute,

dieses Mal melden wir uns zusammen. Wir hoffen, dass euch unser letzte Post gefallen hat.

Wir berichten heute von unserer ersten Zeit hier in Kanada und was wir so alles erlebt haben und was für die nächste Zeit geplant ist.

Also: die ersten zwei  Wochen haben wir einen Einblick in die CNC-Bearbeitung und die täglichen Arbeitsabläufe bekommen. Zum Beispiel wie das Wechseln von Werkzeugen oder das Dokumentieren von Messwerten funktioniert.

In den nächsten zwei Wochen werden wir einen Einblick in die Arbeit des Bullpen-Teams bekommen und helfen bei der Optimierung von CNC-Programmen. Des Weiteren lernen wir, welche Verfahren angewendet werden und einiges über die verschiedenen Probleme, die sich zwischen Theorie und Praxis ergeben können.

In einem wöchentlichen Team-Meeting sprechen alle Mitglieder des Teams über den Fortschritt ihrer Projekte und ob es solche Probleme gegeben hat. Wir bekommen sogar schon unsere eigenen kleinen Optimierungsprojekte im Bereich der Arbeitsabläufe und Organisation und sind ganz schön stolz darauf.

Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden, sobald sich etwas Interessantes für euch ergeben wird. 🙂

Bis dahin ganz liebe Grüße aus Guelph,

 

Noah und Chris

 

Auslandsaufenthalt, Kanada, Linamar, Linamar SEISSENSCHMIDT Forging

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.