Unsere Datenschutzschulung

Hallo Leute,

wie ich Euch vor kurzem in unserem Beitrag über die Abteilung Datenschutz berichtet habe, hatten Johanna, Niclas und ich am 16.05.2019 unsere Datenschutzschulung. Falls Euch interessiert, was wir dort gemacht haben, klickt gerne auf Weiterlesen.

Um 9.00 Uhr haben wir uns mit unserer Datenschutzbeauftragten im Schulungsraum getroffen. Zu Anfang ging es besonders um allgemeine Rechte und die seit Mai 2018 in Kraft getretene DSGVO. Um die Schulung ein wenig aufzulockern folgten anschauliche Beispiele und lockere Fragen in die Runde, wie beispielsweise die Frage, ob ich Fotos, die ich bei einem Fotografen habe machen lassen, einfach für andere Zwecke als vorher besprochen verwenden darf. Nein, leider ist dies nicht erlaubt. Der Fotograf besitzt in diesem Fall die Urheberrechte an den Fotos. Ihr seht, oft unterschätzt jeder von uns wie weit die Rechte des Datenschutzes gehen, dennoch ist es sehr wichtig darauf zu achten. Natürlich ging es in der Schulung auch besonders um das Thema Datenschutz in unserem Unternehmen. Was z.B. sind überhaupt personenbezogenene Daten? Diese Frage konnten wir in Form eines kleinen Quiz klären. Auch Ordnung am Arbeitsplatz zählt zu einem wichtigen Grundsatz, denn ein nicht gesperrter Bildschirm kann durch Fremdeinfluss zu schlimmen Datenpannen mit enorm hohen Strafen führen. Solche Strafen können in Höhe von bis zu 4% des weltweiten Umsatzes ausfallen. Am Ende blieb noch Zeit, um einige Fragen zu stellen und das ein oder andere Thema zu diskutieren.

Falls Ihr noch Fragen habt, kommentiert diesen Beitrag gerne.

Bis dann, Franzi

Azubis, Datenschutz, Datenschutzgrundverordnung, Informieren, SEISSENSCHMIDT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.