Meine ersten Eindrücke

Hallo zusammen,

am 09. März geht es für uns Azubis aus dem ersten Lehrjahr in die Berufsschule für unseren ersten Schulblock. Wir sind schon sehr gespannt, was dort auf uns zukommen wird. Heute will ich Euch aber erstmal einen Einblick geben, wie die ersten Monate meiner Ausbildung zur Industriekauffrau verliefen. Wenn Ihr mehr darüber erfahren wollt, dann klickt einfach auf Weiterlesen.

Wie Ihr Euch bestimmt vorstellen könnt, war am Anfang alles neu und ungewohnt für uns. Wir konnten uns jedoch schnell ins Unternehmen einleben und die Abläufe sowie die Mitarbeiter kennen lernen.

Zwei von uns Vieren starteten im Betrieb, wo sie die Produktion unter die Lupe nehmen konnten. Dies gehört zwar nicht zu dem späterem Einsatzgebiet von Industrie- oder Europakaufleuten, jedoch gibt dies ein besseres Verständnis für die Produkte und Abläufe im Unternehmen.

Ich wurde zuerst im Controlling, danach im Marketing und ab Januar in der Finanzbuchhaltung eingesetzt. Der Kontrast zwischen dem Marketing, wo ich viel geplant und Texte verfasst habe, und der Finanzbuchhaltung, wo man fast ausschließlich mit Zahlen arbeitet, ist sehr groß. Mir hat beides sehr viel Spaß bereitet und ich konnte aus beiden Abteilungen viel Wissen und Erfahrungen mitnehmen.

Doch wir konnten nicht nur in den Abteilungen etwas lernen. Auch in den verschiedenen Lehrgängen, wie dem technischen Zeichenkurs, der MS-Office Schulung und dem Lehrgang über Kommunikation, Generationenverständnis und Arbeitssicherheit konnten wir uns Wissen, über die eigentlichen Inhalte der Ausbildung hinaus, aneignen.

Zudem haben wir in unserem wöchentlichen Werksunterricht bereits erste wirtschaftliche Begriffe geklärt und Aufgaben gelöst. So wird uns der Start in unseren ersten Berufsschulblock hoffentlich nicht so schwer fallen.

Für uns wird es eine große Umstellung, statt ins Unternehmen, wieder jeden Morgen in die Schule zu gehen.

Wir freuen uns auf unsere Mitschüler, unsere Lehrer und natürlich auf den neuen Unterrichtsstoff.

Ihr werdet in der Zwischenzeit bestimmt mal von uns hören.

Bis dahin,

Celine 🙂

Ausbildung, Ausbildung SEISSENSCHMIDT, Berufsschule, Einblicke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.