Gesund am Arbeitsplatz

Hallo zusammen,

heute haben wir einen etwas anderen Beitrag für Euch, in dem wir Euch Tipps für einen gesünderen Arbeits- oder Schulalltag geben möchten. Denn wer am Arbeitsplatz oder in der Schule nicht auf seine Gesundheit achtet, leidet oft unter Verspannungen, Müdigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten, was auch die Produktivität einschränkt.

Wenn Ihr hilfreiche Tipps erhalten möchtet, wie Ihr im Alltag Eure Gesundheit verbessern könnt, klickt auf Weiterlesen.

Besonders diejenigen, die Ihren Berufsalltag zur größten Zeit im Sitzen verbringen, haben häufig mit Rückenschmerzen und Müdigkeit zu kämpfen, weswegen es besonders wichtig ist außerhalb der Arbeitszeiten genug Bewegung in den Alltag zu integrieren. Bereits der Weg zur Arbeit kann helfen, fitter durch den Tag zu kommen. Fahr zum Beispiel mit dem Fahrrad zur Arbeit oder versuche eine kleine Strecke zu Fuß zu gehen, um Sauerstoff zu tanken und den Kreislauf in Schwung zu bringen.

Auch in den Pausenzeiten ist es sinnvoll, den Arbeitsplatz zu verlassen und sich an der frischen Luft etwas zu bewegen. Arbeiten in den Pausen ist aus gesundheitlicher Sicht ein absolutes NO-GO! Nutzt Eure Pausen also um den Kopf frei zu bekommen und Stress abzubauen.

Für einen langen Arbeitstag brauchen wir außerdem genug Energie. Deshalb ist ein ausgiebiges Frühstück besonders wichtig und auch gesunde Snacks für die Pausen . Dazu gehört auch am Arbeitsplatz nicht nur Kaffee, sondern auch genug Wasser zu trinken. Empfohlen werden für Erwachsene mindestens zwei Liter pro Tag.

Auch wichtig für unsere Gesundheit am Arbeitsplatz ist die richtige Haltung. Deswegen ist es empfehlenswert mit geradem Rücken zu sitzen, um Beschwerden vorzubeugen. Als grobe Regel lässt sich festhalten, dass sich Maus und Tastatur mit Handfläche und Ellenbogen auf einer Ebene befinden sollten, sodass zwischen Oberarm und Unterarm ein 90° Winkel entsteht. Um die Augen bei der Arbeit am PC bestmöglich zu schonen, solltet Ihr mindestens 50 cm Abstand zum Bildschirm einhalten.

Häufig sind es auch Kleinigkeiten, die unterschätzt werden, die einen produktiven Arbeitstag erleichtern. Dazu gehören unter anderem genug Tageslicht und regelmäßiges Lüften, denn Sauerstoff ist wichtig für die Konzentration und beugt Müdigkeit vor.

Ordnung ist das halbe Leben. Wer an einem geordneten Arbeitsplatz mit To-Do-Listen arbeitet, kann strukturiert in seinen Arbeitstag starten. Zu erledigende Aufgaben aufzuschreiben, hilft Euch dabei, den Überblick zu behalten.

Wenn Ihr noch weitere Tipps für Gesundheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz habt, lasst uns doch gerne einen Kommentar da.

Bis Bald 🙂

Ausbildung SEISSENSCHMIDT, Gesundheit, Schule, Tagesgeschäft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.