Fahrsicherheitstraining 2019

Hallo zusammen,

alle zwei Jahre bietet SEISSENSCHMIDT ein Fahrsicherheitstraining beim Verkehrssicherheitszentrum in Olpe an, an dem Azubis und Mitarbeiter teilnehmen können. Dieses Jahr fand das Fahrsicherheitstraining am 04. Mai statt.

Bevor wir in unsere Autos stiegen, begann unser Tag zunächst mit einer kleinen Gesprächsrunde. Dabei sollten wir uns und unser Auto kurz vorstellen. Danach erklärten unsere ADAC-Trainer den Ablauf des Tages. Anschließend wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt, damit keine langen Wartezeiten bei den verschiedenen Übungen entstanden. Jeder bekam ein eigenes Funkgerät, mit welchem man die Anweisungen der ADAC-Trainer hören konnte.
Unser Training fing damit an, dass wir in verschiedenen Sitzpositionen durch einen Slalomparcours fahren sollten, um so herauszufinden, wie sich die Sitzposition auf unser Fahrverhalten auswirkt. Wir haben schnell festgestellt, dass wir schlechter fahren, wenn wir weit hinten sitzen und unsere Hände falsch am Lenkrad halten. Anschließend haben wir Brems- und Ausweichmanöver auf verschiedenen Oberflächen geübt. Dafür gab es eine spezielle glatte Fahrbahn, die nass gemacht wurde. Im Vergleich zu einer trockenen Fahrbahn haben wir gemerkt, wie viel länger unser Bremsweg warund vor allem, wie viel weniger Kontrolle wir über unser Auto hatten. Deshalb ist es bei einer glatten Fahrbahn besonders wichtig, langsamer zu fahren. Auch Ausweichmanöver, bei denen man gleichzeitig bremsen und lenken muss, konnten wir üben. Hier wurde uns allen auch bewusst, wie wichtig das ABS und ESP im Auto sind. Nach der Mittagspause konnten wir dann das Fahren im Kreisverkehr üben. Wir sollten so schnell wie möglich fahren und schauen, wie unser Auto reagiert. Vor allem auf der nassen Fahrspur sind manche Autos ausgebrochen. Zwischendurch haben wir noch etwas über den Brems- und Anhalteweg gelernt und uns wurde deutlich gemacht, wie wichtig es ist, ausreichend Abstand zu halten – besonders auf Autobahnen. Am Ende des Tages haben wir noch einmal kurz über den Tag und unsere Erfahrungen gesprochen.

Ich fand den Tag sehr interessant, da man bei solchen Fahrsicherheitstrainings nochmal lernt, wie wichtig richtiges Autofahren ist, was mit seinem Auto möglich ist und was nicht. Denn vielen ist gar nicht bewusst, welcher Gefahr sie sich und anderen mit ihrem Fahrverhalten aussetzen. Solche Situationen, wie man sie beim Fahrsicherheitstraining übt, erlebt man glücklicherweise nicht oft im echten Leben. Aber wenn man doch mal in eine solche Situation gerät, sollte man wissen, wie man sich richtig verhält. Vor allem wenn man den Führerschein frisch hat, ein neues Auto fährt oder lange kein Fahrsicherheitstraining absolviert hat, ist ein Fahrsicherheitstraining sehr empfehlenswert.

Allzeit gute Fahrt!
Johanna

ADAC, Fahrsicherheitstraining, Olpe, SEISSENSCHMIDT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Hinweis

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Sie entschieden jedoch, welche Cookies gespeichert werden dürfen. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Hilfe.

Wählen Sie Ihre Cookie-Speicherung um fortzufahren.

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Sie entschieden jedoch, welche Cookies gespeichert werden dürfen.

  • Alle Cookies zulassen:
    Es werden alle Cookies gespeichert.
  • Nur First Party Cookies zulassen:
    Die Cookies werden von Ihrem Browser nicht domainübergreifend zugänglich gemacht.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gespeichert.

Sie können Ihre Auswahl jederzeit unter Datenschutz ändern.

Zurück